Gemeinde Schlier (Druckversion)

Bundestagswahl 2021

Vorläufige Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021

Informationen des Wahlamts zu den anstehenden Bundestagswahlen

Liebe Wählerinnen und Wähler,

am Sonntag, 26.09.2021 finden die Bundestagswahlen in der Bundesrepublik Deutschland statt. Hierzu wollen wir Sie, zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Bekanntmachungen, vorab mit wichtigen Informationen versorgen. Durch die Pandemie müssen besondere Regelungen umgesetzt werden.

 

Wahllokale
Alle Wählerinnen und Wähler können auf den Wahlbenachrichtigungen ersehen, in welches Wahllokal sie zum Wählen gehen müssen. Vor Ort sind diese ausgeschildert.
Diese sind:
Wahlbezirk 001 – Schlier
Wahllokal in der Grundschule Schlier, Schulstr. 21, 88281 Schlier
In der Schulsporthalle der Grundschule.
Wahlbezirk 002 – Unterankenreute
Wahllokal in der Grundschule Unterankenreute, Friedhofstr. 10, 88281 Schlier
In der Schulsporthalle der Grundschule, linker Eingang.
Briefwahlbezirk
Das Briefwahlergebnis wird bei den Bundestagswahlen in der Turn- und Festhalle in Wetzisreute, Jahnstraße 45, 88281 Schlier, ermittelt. Bereits ab 14.00 Uhr tritt der Briefwahlvorstand zusammen, um die Wahlbriefe zu prüfen. Die Stimmauszählung erfolgt, wie in allen Wahllokalen, ab 18.00 Uhr.

 

Senden Sie die Wahlbriefe rechtzeitig ab!
Wenn Sie am Wahltag noch Wahlbriefe abgeben wollen, tun Sie dies bitte bis 18.00 Uhr! Werfen Sie die Wahlbriefe in den Briefkasten des Rathauses. Geben Sie diese bitte nicht in den Wahllokalen ab. Der Briefkasten des Rathauses wird um 18.00 Uhr geprüft. Später eingegangene Wahlbriefe gelten als nicht zugestellt und fließen nicht in das Wahlergebnis mit ein.

Alle Auszählungen in den drei genannten Örtlichkeiten sind öffentlich. Alle Wahllokale sind entsprechend ausgeschildert.

Was ist in den Wahllokalen unter Pandemiebedingungen zu beachten
Oberste Grundsätze sind hierbei, dass die Wahlberechtigten und die Wahlhelfer vor möglichen Ansteckungen bestmöglich geschützt werden sollen.
Die AHA+L (Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen und richtig Lüften) – Regeln sind hier maßgeblich.

Wer darf das Wahllokal nicht betreten?
Der Zutritt zum Wahlgebäude ist Personen untersagt, die

  1. einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen,
  2. typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geschmacks- und Geruchsverlust, aufweisen,
  3. keine medizinische Maske tragen und nicht durch ein ärztliches Attest davon entbunden sind
  4. nicht bereit sind, ihre Daten anzugeben, wenn sie die Wahl beobachten möchten.

Machen Sie sich bitte Gedanken, ob hierzu etwas auf Sie zutrifft und ziehen Sie die Briefwahlmöglichkeit in Betracht.

Wie läuft die Wahlhandlung im Wahllokal ab
Im jeweiligen Wahllokal und im Wartebereich sind Masken zu tragen. Mindestens eine medizinische OP-Maske. Ein Tuch oder ein Schal ist leider nicht ausreichend. Falls Sie Ihre Maske vergessen haben, können wir Ihnen eine zur Verfügung stellen.

Vor dem Wahllokal sind Abstandsmarkierungen auf dem Boden aufgebracht. Bitte halten Sie bereits dort den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Das Wahllokal kann immer nur von 2 Personen gleichzeitig betreten werden. Selbstverständlich können Hilfspersonen oder Familien gemeinsam mit den Wahlberechtigten ins Wahllokal. Am Eingang werden Sie aufgefordert, die Hände zu desinfizieren. Sodann erhalten Sie einen Stimmzettel und einen Kugelschreiber zur Verfügung gestellt, den Sie auch gerne mit nach Hause nehmen dürfen. Als Nächstes gehen Sie in eine der zwei Wahlkabinen und füllen Ihren Stimmzettel aus. Daraufhin wird dann noch Ihre Wahlberechtigung anhand des Wählerverzeichnisses und Ihres Ausweises geprüft. Zuletzt kann der nach innen gefaltete Stimmzettel von Ihnen in die Wahlurne gesteckt werden. Alle Wahllokale sind als Einbahnsystem ausgerichtet.

Briefwahl
Wenn Sie kontaktlos wählen wollen, am Wahltag ggfs. krank sind, sich in Quarantäne befinden oder aus einem anderen Grund nicht ins Wahllokal kommen können, haben Sie die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.

Die Briefwahl kann auf folgenden Wegen beantragt werden:
Briefwahl online über die Homepage www.schlier.de – auf Ihrer Wahlbenachrichtigung finden Sie auch einen QR-Code, den Sie mit einem Handy abscannen können und direkt zur Beantragung der Briefwahlunterlagen weitergeleitet werden.

  1. Briefwahl per E-Mail beantragen
    E-Mail-Adresse: zwickl(at)schlier.de oder kuzaj(at)schlier.de
    Angaben: Vor- und Familienname, Geburtsdatum und -ort, Wohnanschrift und ggf. die Anschrift, an die die Unterlagen versandt werden sollen.
  2. Briefwahl schriftlich beantragen (Gemeindeverwaltung Schlier, Rathausstr. 10, 88281 Schlier)
    Angaben: Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Wohnanschrift und ggf. die Anschrift, an die die Unterlagen versandt werden sollen.
  3. Briefwahl vor Ort beantragen
    Sie können während den Öffnungszeiten des Rathauses Ihre Briefwahlunterlagen beantragen. Hierzu benötigen wir von Ihnen Ihren Ausweis.

Telefonische Anträge sind nicht zulässig.

Bitte beantragen Sie die Briefwahlunterlagen rechtzeitig, damit wir den Postlauf berücksichtigen können und Ihnen die Unterlagen noch termingerecht übersenden können.

Das Meldeamt ist am Freitag, den 24.09.2021, zusätzlich zu den Öffnungszeiten des Rathauses, bis 18.00 Uhr geöffnet.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, dann kann ihm bis spätestens Samstag, den 25.09.2021, 12.00 Uhr ein neuer Wahlschein erteilt werden. Bitte melden Sie sich hierzu unter Telefon 07529 6113 oder 0151 61483715.

Wenn Sie am Wahlsonntag krank werden und nicht das Wahllokal aufsuchen können, ist es bis 15.00 Uhr möglich Briefwahlunterlagen zu beantragen. Bitte melden Sie sich hierzu unter Telefon 07529 977-20.

 

Haben Sie dennoch Fragen? Sprechen Sie uns gerne an:

Ihre Ansprechpartner sind:

1. Für Fragen rund um die Briefwahl, das Wählerverzeichnis und Wahlschein
Ursula Zwickl, Telefonnummer: 07529 977-20,zwickl(at)schlier.de
und
Selina Kuzaj, Telefonnummer: 07529 977-21, kuzaj(at)schlier.de

2. Für generelle Fragen zur Wahl
Sven Holzhofer, Telefonnummer: 07529 977-40, holzhofer(at)schlier.de

 

Diese Zusammenfassung sollte Ihnen die wichtigsten Dinge zur anstehenden Wahl „kurz und knapp“ erläutern.

 

Weitreichendere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.schlier.de oder - auf die Pandemie bezogen -  unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ im § 10 a.

 

Ihr
Wahlamt der Gemeinde Schlier

Allgemeine Informationen

Die Neuwahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt.

Wahlberechtigt sind alle volljährigen deutschen Staatsbürger und Staatsbürgerinnen, die zum Zeitpunkt der Wahl seit mindestens drei Monaten in der Bunderepublik Deutschland wohnhaft sind.

Jede/r Wahlberechtigte hat zwei Stimmen:

  • eine Erststimme für die Wahl eines Wahlkreisabgeordneten oder einer Wahlkreisabgeordneten (linke Seite des Stimmzettels) und
  • eine Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste (rechte Seite des Stimmzettels).

Nähere Informationen über das Wahlsystem zum Deutschen Bundestag können Sie in dem Kapitel "Sitzverteilung" nachlesen. Bei der Stimmabgabe wird auf dem Stimmzettel für jede Stimme jeweils ein Kreuz (x) in den Kreis neben dem Wahlvorschlag eingetragen.

Wichtige Hinweise für Deutsche mit gleichzeitiger Staatsangehörigkei des Gastlandes
Nach § 12 des Bundeswahlgesetzes sind Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, bei Vorliegen der gesetzlich festgelegten Voraussetzungen wahlberechtigt und können auch von außerhalb des Bundesgebeites durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen.

Werden Sie gleichzeitig von der Regierung des Staates, in dem Sie leben, als eigener Staatsangehöriger in Anspruch genommen, sollten Sie sich rechtzeitig bei den Behörden des Staates, dessen Staatsangehörigkeit Sie neben der deutschen besitzen, darüber informieren, ob Ihnen aus der Wahlteilnahme persönlich Nachteile erwachsen können.

Anträge erhalten Sie auf der Homepage des Bundeswahlleiters.

 

Wahllokale (NEUE Anpassung der Wahllokale zur Bundestagswahl 2021):
Die Wahllokale sind am Wahltag von 08.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Wahlvorstand zur Auszählung der Briefwahl trifft sich bereits ab 14.00 Uhr. Die Auszählungen der Wahlergebnisse sind öffentlich.

  • Wahlbezirk 001: Grundschule Schlier – in der Schule. Adresse: Schulstraße 21, 88281 Schlier
  • Wahlbezirk 002: Grundschule Unterankenreute – in der Schulturnhalle. Adresse: Friedhofstraße 10, 88281 Schlier
  • Briefwahlbezirk 003: Die Auszählung der Briefwahl findet in der Turn- und Festhalle Wetzisreute statt. Adresse: Jahnstraße 45, 88281 Schlier
 

Bekanntmachungen zur Bundestagswahl 2021:

  1. Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021
  2. Bekanntmachung zur Deutschen Bundestagswahl (demnächst)
 

Antrag Briefwahl:

Die Briefwahl kann auf folgenden Wegen beantragt werden:

1. Briefwahl online: Bitte hier über folgende Seite

2. Briefwahl per E-Mail beantragen: Bitte E-Mail an: zwickl(at)schlier.de oder kuzaj(at)schlier.de

Notwendige Angaben: Vor- und Familienname, Geburtsdatum und -ort, Wohnanschrift und ggf. die Anschrift, an die die Unterlagen versandt werden sollen.

3. Briefwahl schriftlich beantragen (Gemeindeverwaltung Schlier, Rathausstraße 10, 88281 Schlier): Notwendige Angaben: Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Wohnanschrift und ggf. die Anschrift, an die die Unterlagen versandt werden sollen.

4. Briefwahl vor Ort beantragen:

Wahlscheine für die Briefwahl können vom Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind bis Freitag, den 24. September 2021, 18.00 Uhr beim Bürgermeisteramt Schlier, Einwohnermeldeamt, Zimmer 4 oder telefonisch unter 07529 977-20 beantragt werden.
Das Meldeamt ist an diesem Freitag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, dann kann ihm bis spätestens Samstag, den 25. September 2021, 12.00 Uhr ein neuer Wahlschein erteilt werden.

Bei plötzlicher Erkrankung besteht am Wahlsonntag, den 26. September 2021 bis 15.00Uhr die Möglichkeit Briefwahl zu beantragen.

Bitte melden Sie sich dann direkt unter 07529 977-20.

Achtung!!!
Am Samstag, den 25. September 2021 ist das Rathaus nicht besetzt. Wählerinnen und Wähler, die am Samstag bis 12.00 Uhr einen Wahlschein benötigen wenden sich bitte telefonisch an Frau Zwickl unter  07529 6113 oder 0176 98637020.

 

Weitere Informationen zur Bundestagswahl 2021

http://www.schlier.de//gemeinde-buergerservice/wahlen/bundestagswahl-2021