Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Schlier

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Einweihung des Dorfplatzes und der neuen Ladeneinheit in Schlier

Autor: Cornelia Böhme
Artikel vom 06.07.2018

Bei strahlendem Sonnenschein konnte am vergangenen Samstag der gestaltete Dorfplatz sowie „Wannis Backstube“ seiner Bestimmung übergeben und offiziell einweiht werden. Viele Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste folgten der Einladung und nutzen das vielfältige Angebot an Speisen & Getränken sowie das bunte Rahmenprogramm bis spät in den Abend hinein.

Nach der feierlichen Eröffnung zeigte Frau Bürgermeisterin Liebmann Herrn MdB Axel Müller, Herrn MdL Schuler sowie Frau Wiech vom Wahlkreisbüro von Herrn Sozialminister Lucha den Ladeworkshop, der vom Klimaschutzmanager des GVV Gullen, Herrn Swoboda, organisiert wurde. Dort waren 3 Typ2-Ladepunkte und ein Schnelllader verfügbar. Eine Besonderheit und Premiere war jedoch ein spezielles Support-Fahrzeug, in dessen Kofferraum ein Schnelllader eingebaut ist, der direkt vom eigenen Akku des Fahrzeugs mit Energie versorgt wird. Damit wurde dann der E-Golf der Gemeinde Bodnegg aufgeladen und das etwa 3 x so schnell, wie mit dem eigenen internen Lader an der Wallbox beim Rathaus.
Bei einer Probefahrt konnten interessierte Bürger und Besucher die Dynamik und den Komfort eines Elektrofahrzeugs selbst erfahren. Die TestfahrerInnen stiegen nach den Probefahrten mit einem breiten Grinsen aus.
Die E-Mobilität ist jedoch weit mehr als nur eine andere Antriebsform und erschließt auch einige bedeutende neue Möglichkeiten bei der Netzstabilisierung und beim Lastmanagement im Zusammenhang mit dem volatilen Ökostrom.
Die Mobilitätswende ist eine wichtige Ergänzung und sogar Voraussetzung für die Energiewende.

Im Pfarrstadel gab es interessante Informationen und Vorträge:
Ab 15:00 Uhr wurde das Konzept des Waldkindergartens der Johanniter vorgestellt. Nachdem nun endlich ein Standort als auch ein Kindergartenleiter gefunden wurde, kann der Betrieb der Waldspielgruppe sowie der Waldkindergartengruppe wie geplant ab Mitte September 2018 starten. Für die angemeldeten Kinder findet vorab noch ein Elternabend im Dorfgemeinschaftshaus in Unterankenreute statt. Der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Anschließend referierte Gartenarchitektin Frau Dipl. Ing. Simone Kern zum Thema ´lebendige Hecken´. Frau Kern begleitet kleinere und größere Kommunen erfolgreich bei nachhaltigen Biodiversitäts-Projekten. Trotz Badewetter waren die Vorträge sehr gut besucht.

Sehr interessant war auch die Ausstellung der Entwürfe und Modelle im Rahmen des Mehrfachbeauftragungsverfahrens für das neue Baugebiet in Unterankenreute, die um 17 Uhr im Pfarrstadel gezeigt wurde. Das Siegerprojekt bietet sehr gute Rahmenbedingungen für die Umsetzung innovativer Lösungen im Bereich Biodiversität und für ein integriertes Mobilitäts- und Energiekonzept. Anschließend wurde das Prinzip der kalten Nahwärme als eine interessante Lösung für die Wärmeversorgung in einem Vortrag vorgestellt.

Der Vortrag zum Thema ´lebendige Hecken´ von Frau Simone Kern und der Aufbau der Ladeinfrastruktur, das Aufladen der Elektrofahrzeuge im Rahmen des Ladeworkshops und der wahrscheinlich erste öffentliche bidirektionale CCS-Ladevorgang in Baden-Württemberg wurden durch die Unterstützung des Kooperationspartners RENN-Süd ermöglicht.

Der E-Golf der Gemeinde Bodnegg wurde im Rahmen einer Maßnahme zur Teilumstellung des kommunalen Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge erworben. Dieses Förderprogramm der nationalen Klimaschutz-Initiative läuft in allen Gemeinden des GVV-Gullen und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit 50% gefördert. Diese Förderung gilt auch für die Ladeinfrastruktur der kommunalen Elektrofahrzeuge sowie für kommunale Lastenräder und Pedelecs.