Digitalisierung und Heimat: Gemeinde Schlier

Digitalisierung und Heimat: Gemeinde Schlier

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Erstes Schlierer Bänklefest Impressionen und Nachlese

Es ist kaum vorstellbar, dass der Grundstein für das „Erste
Schlierer Bänklefest“ im September 2019 nur wenige
Wochen zuvor beim Schlierer Heimatabend gelegt wurde.
Das Engagement der Schlierer Bürgerinnen und Bürger
für ihre Gemeinde machte den Spätsommer-Nachmittag
zu einem einzigartigen Fest – überall in der Gemeinde
verteilt, individuell und ganz persönlich von und für
Schliererinnen und Schlierer.

Das Schlierer Bänklefest ist unser erstes umgesetztes Projekt
im Rahmen des Landes-Förderprojekts „Digitalisierung
und Heimat“, zu dem wir Ende 2018 den Zuschlag erhalten
haben. Offizieller Startschuss des Förderprojekts für Schlier
war unser Schlierer Heimatabend Anfang Juli: ein
produktiver Austausch zu Themen wie Heimat, Dialekt,
traditionellen Gerichten oder Digitalisierung – und
eine offene Ideensammlung für Maßnahmen, die im
Spannungsfeld von Digitalisierung und Heimat die
Identifikation der Schliererinnen und Schlierer mit ihrer
Gemeinde weiter steigern könnten. Kurz: Projekte für das
„Schlier-Gefühl“! An diesem Abend überraschte Hans Friedrich, der die Schaffinsel
zum Thema Bänklefest betreute, in seiner Zusammenfassung
mit dem Vorschlag, das erste Schlierer Bänkle fest
noch in diesem Jahr auszurichten. Gesagt, getan! Wir haben gemeinsam alle Hebel in Bewegung
gesetzt, sodass das Erste Schlierer Bänklefest am 15. September
stattfinden konnte. Aufgrund der großen Begeisterung in
der Gemeinde wird das Bänklefest selbstverständlich in die
Fortsetzung gehen: im September 2020. Der genaue Termin
wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Konzeptionell und grafisch begleitet hat uns die d-werk GmbH
aus Ravensburg. Das Büro für Kommunikation und Gestaltung
ist bereits seit 2015 unser kreativer Partner und unterstützt
uns auch im Rahmen des Förderprojekts „Digitalisierung und
Heimat“ von Beginn an. Fotografisch wurde unser Bänklefest von Marius Hartinger
festgehalten, während Thomas Fuchs und sein Video-Team
der Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt für die Bewegtbildaufnahmen
und Zeitzeugeninterviews für den Geschichtspfad
zuständig waren. Das Bänklefest war das erste einer ganzen Reihe an geplanten
Maßnahmen für „Digitalisierung und Heimat“. Mit dem
Projekt GeschichtsPfadSchlier (GPS) entstehen beispielsweise
Stelen, die Schlierer Geschichte(n) bewahren und für alle
zugänglich machen. Zu jeder Stele sind im Internet weitere
Informationen hinterlegt, die man bequem über einen QRCode
aufrufen kann. Für die einzelnen Projekte (Schaffinseln des Heimatabends)
veranstalten wir Anfang 2020 Themenabende im DGH, bei
denen wir uns über Ihre Mitarbeit und Ihre Ideen sehr freuen.
Die Bekanntmachung dieser Termine erfolgt hier im Amtsblatt
und über diverse andere Kanäle.

 

Radiomitschnitt SWR 4 zum Thema Bänklefest

Digitalisierung und Heimat

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schlier,

momentan beschäftigen unter Anderem zwei große Themen die Menschen in Europa: Zum Einen die Digitalisierung und zum Anderen das Thema Heimat.

Wussten Sie, dass es beispielsweise im Englischen und Französischen keine exakte Übersetzung des Wortes „Heimat“ gibt? Das ist überraschend, wo sich doch die Frage nach Heimat gerade im Zusammenhang mit Geflüchteten immer wieder neu stellt – und das europaweit. In Deutschland haben wir inzwischen ja sogar einen Heimatminister!

Gleichzeitig schreitet die Digitalisierung stetig voran, bringt viele Veränderungen mit sich und macht Einiges möglich. Doch wie stehen Heimat und Digitalisierung zueinander?

Diese Entwicklungen haben die Verwaltung, den Gemeinderat und mich im Frühjahr 2018 dazu veranlasst, eine Bewerbung für das Landesförderprogramm „Digitalisierung und Heimat“ abzugeben. Wie Sie bereits aus dem Amtsblatt haben erfahren können, haben wir, die Gemeinde Schlier, letzten Herbst den Zuschlag bekommen.

Auf den beigefügten Seiten erhalten Sie Einblick in das Projekt. Startschuss des Projekts war unser „Heimatabend" am 17. Juli 2019. Vielen Dank noch einmal allen Mitwirkenden für diesen tollen Abend.

Vielleicht gibt es noch mehr Menschen in Schlier, die an den Themen Heimat, Dialekt, Lieblingsgerichte, Digitalisierung, Bänklefest, Geschichtspfad, digitale Vereine, ÖPNV oder Zukunft interessiert sind. Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.

Ihre
Katja Liebmann
Bürgermeisterin

Digitalisierung und Heimat Flyer

Heimatliebe in Schlier startet in die digitale Zukunft

Schlier meine Heimat - HEIMATABEND

Erfolgreicher Auftakt für das Projekt „Digitalisierung und Heimat“

Ein voller Erfolg war die Auftaktveranstaltung  im Rahmen des Projektes „Digitalisierung und Heimat“ am 17.07.2019 in der Festhalle in Wetzisreute. Über 100 Bürgerinnen und Bürger sind unserem Aufruf zum etwas anderen „Heimatabend“ gefolgt und beteiligten sich an neun Mitmachstationen zu den Themenfeldern

 -         Was bedeutet Heimat für mich?

-         Kann Heimat digital bzw. digitalisiert werden?

-         Das Bänklefest

-         Der GeschichtsPfadSchlier

-         Dialekt- gesprochene Heimat

-         Lieblingsgerichte- Heimatliebe aufgetischt

-         „digitale Vereine“- Nutzen und Schrecken

-         In die Stadt und zurück – ÖPNV neu gedacht

-         In der Zukunft- neue Ideen.

Mehr erfahen Sie hier

Zusammenfassung Heimatabend in Schlier

Hier gehts zur pdf-Datei

Erstes Schlierer Bänklefest

Sonntag, 15. September 2019, ab 13 Uhr

hier gehts zum Flyer

Karte